Egon‘s Laden, das leerstehende Ladenlokal in Gelsenkirchen-Buer, wird ab dem 15. Januar bis Anfang März für Ausstellungen und kleine Events genutzt. Unter der Leitung von Maik Breilmann und Kim Redlich werden Kunstwerke in den Bereichen Malerei, Fotografie, Skulpturen und andere Kunstformen präsentiert.

Die Initiative bietet damit nicht nur eine Plattform für lokale Künstler, sondern auch die Möglichkeit, die vielfältige Kunstszene in Gelsenkirchen-Buer kennenzulernen.

Wir laden alle Kunstinteressierten herzlich ein, Egon‘s Laden zu besuchen und sich von der Kreativität und dem Talent der Künstler zu überzeugen.

Informationen zu den Ausstellungen und Events sind in Kürze hier erhältlich.

Hagenstr. 32
45896 Ge-Buer
15.01.- 28.02.2023

ÜBER DIE INITIATIVE

ZwischenRaum ist eine private, nicht kommerzielle Initiative von Kim Redlich und Maik Breilmann. Das Ziel ist, den Leerstand sinnvoll zu Nutzen und gemeinnütziges zu tun.

PROGRAMM VORSCHAU

Änderung unter Vorbehalt

Aufbau 15.01.2023 – Abbau 16.02.2023

Rado // Reliefarbeiten

Die Arbeiten von Rado sind großflächige Reliefarbeiten, die auf hochwertigen Materialien basieren. Durch die Verwendung von Farbe, Schleifen und Spachteltechniken, entstehen faszinierende Strukturen und ästhetische Formen mit harmonischen Proportionen. Weitere grossflächige Werke des Künstlers sind im Showroom der Rado-Manufaktur (Zeche Schlegel Eisen) zu sehen.

Instagram: rado_werk

Aufbau 19.01.2023 – Abbau 26.01.2023

Ingrid Schäfer // Malerei und Skulpturen

Die in Gelsenkirchen lebende Künstlerin lässt sich gerne von der Natur am Meer inspirieren. Sie verwendet in ihren Bildern überwiegend Marmormehl und andere Gesteinsmehle auf Leinwand. Die dabei entstehenden abstrakten Landschaften erhalten durch die Verwendung von individuell gemischten Pigmenten eine harmonische und dezente Farbgestaltung.
Sie ist neben der Malerei auch gerne im Bereich der Bildhauerei tätig und fertigt aus Steatit Skulpturen. Diese werden ausschließlich in Handarbeit –ohne die Verwendung von Maschinen- bearbeitet.

Aufbau 26.01.2023 – Abbau 02.02.2023

Kai Oliveras-Zbick // Fotografie

Kai Oliveras-Zbick wurde in Ludwigshafen geboren. Sechs Jahre lang arbeitete er in einem großen Studio für Werbefotografie im Ruhrgebiet. Seinen Schwerpunkt sieht der Deutsch-Katalane in der experimentellen Fotografie, die von einer spontanen Idee aus dem Moment heraus lebt.
Webseite: www.oz-foto.de

LIVE-EVENT | 28.02.2023 | ca .19.30 Uhr

Betty Heller & Carsten Böck | Jazz, Swing, Pop

Musikalische Begleitung zur Vernissage. Betty Heller (Gesang) und Carsten Böck (Piano) geben sich nach langer Pause wieder ein Stell dich ein. Erwarten wir Jazz-Swing und Pop vom allerfeinsten …

Webseite Betty Heller: betty-heller.de 
Websseite Carsten Böck: carstenboeck.de

Auffbau 26.01.2023 – 02.02.2023

Nic // Malerei und Druck

Die Nic, alias Nicole Stryewski ist Kunststudentin auf dem zweiten Bildungsweg. Ihre Werke sind vielseitig und von variabler Materialität. Die im ZwischenRaum gezeigte Malerei, wie auch der Druck sind motivotionale Fortsetzungen des Faltwerks, welches bei Prof. Jörg Eberhard als Projekt für konstruktive Farbflächen entstand.

Webseiten: https://linktr.ee/nic_s
Instagram: nix_mit_kunst

 

Aufbau 26.01.2023 – Abbau 02.02.2023

Judith Maria Janson // Kunst auf Leinwand, Papier und Holz

„Das Erschaffen muss weder verstehen, noch gefallen. Es drückt sich aus, durch Dich, durch Deine göttliche Schaffenskraft, die durch Dich hindurchfliesst und sich vor Dir in einem Bild offenbart.“

So beschreibt und erschafft die Künstlerin aus Essen (ihre) Kunst. In den Arbeiten von Judith Maria Janson geht es meist um die Seele des Wesens. Ob nun Mensch, Tier oder beides in einem – was Dich anschaut, durch ihre Werke, berührt.

Webseite: www.Judithmariajanson.de
Instagram: Judithmariajanson

 

Aufbau 02.02.2023 – Abbau 16.02.2023

Bärbel Frank // TAKO taktile Kunstobjekte

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Gelsenkirchen. Das Herzstück an ihren Arbeiten ist das taktile Element, aber auch Vertonungen und Düfte/Gerüche erweitern ihre Kunstinstallationen. Die Partizipation der Besucher ist ihr wichtig und so wird das „Verbot zum Anfassen der Kunst“ aufgehoben. Sinnliche Erfahrungen sind nie ausgeschlossen.

Webseite: www.taktilekunstobjekte.de
Instagram: Bärbel.Frank

Aufbau 02.02.2023 – Abbau 16.02.2023

Stephan Zarmann // Abstrakte Malerei

Nach vielen Jahren in London lebt Stephan heute wieder in Buer. Seine Arbeiten widmen sich der Ästhetik des Verfalls in urbanen und postindustriellen Räumen, sie sind gedacht als Fragmente von Wänden, die so manches erlebt haben.
Erstellt werden sie mit Acrlyfarben, Wachsmalstiften, Tinte, Spachtel und einer Menge Zufall.

Webseite: zarmann.com
Instagram: zarmann_art/

Aufbau 02.02.2023 – Abbau 09.02.2023

Carsten Wisniewski // Fotografie

Seit über zwanzig Jahren ist die Fotografie mein Hobby. Angefangen habe ich mit digitalen Kompaktkameras wie zum Beispiel der Canon Powershot und der Panasonic LUMIX bis hin zur Sony Alpha6000 mit Wechselobjektiven.

Besonders gereizt hatten mich daran die damals noch neuen Möglichkeiten der Bildnachbearbeitung. Durch den Umstieg auf eine digitale Spiegelreflexkamera konnte ich meine Kreativität noch weiter entfalten.

Webseite: www.pottlinse.de
Instagram: Pottlinse

Aufbau 09.02.2023 – Abbau 16.02.2023

Markus Jöhring // Upcyclingkunst 

Nicht mehr alle Tassen im Schrank, oder was? Dann probiere es doch einfach mal mit diesen humorvoll-schrägen Upcycling-Objekten. Skurrile Textbotschaften, sprechende Hunde, ein Papst, der sich über sich selbst wundert und andere Ungeheuerlichkeiten präsentiert der Künstler Markus Jöhring unter dem Label PorzellanAlarm – auch als Streetart, montiert an Verkehrsschildern und Laternen.

Webseite: www.markus-joehring.de
Instagram: markus_joehring

Aufbau 09.02.2023 – Abbau 16.02.2023

Maik Wolfram // Dollar Pictures

Jedes Dollar-Bild zeigt den Preis an, für den es erworben werden kann. Jeder Preis ist nur einmal verfügbar und die Preisstaffelung erfolgt in Schritten von einem US-Dollar. Das billigste Dollarbild kostet einen Dollar, das nächste zwei Dollar, dann drei, vier, fünf usw. Bis zu einem Preis von eintausend Dollar sind alle Dollar-Bilder in Größe und Farbe identisch.

„Ich habe ein Kunstwerk geschaffen, das so flach ist, dass es die gesamte moderne Kunstwelt widerspiegelt.“ Maik Wolfram, 2022

Preis: wie abgebildet
Größe: 40 x 30 x 7 cm
Medium: Acryl auf Leinwand
Künstler: Maik Wolfram

Webseite: www.Dollar-Pictures.com
Instagram: maik.wolfram

LIVE-EVENT | 10.02.2023 | 19.30 Uhr

Fomites & Lukas Hermann // Klangkunst

Der Musiker und Komponist Lukas Hermann aus Ückendorf schafft Klangkunst mit modularen Synthesizern. Ausgehend von einem lyrisch-philosophischen Forschungshintergrund dreht sich seine Arbeit um das Entdecken und Gestalten von Kontrasten, Abweichungen, Toleranzen und Zusammenstößen. Er versucht, nicht „seine“ Stimme zu finden, sondern andere, multiple Klanginstanzen, die einander etwas zu sagen haben – und mehr als das.

Der in Essen ansässige Fomites kombiniert die Kunst des Samplings mit der Kraft und Vielseitigkeit modularer Synthesizer, um akustische Oberflächen für die Übertragung von Emotionen zu schaffen. Drone down Babylon.

Webseite(n): linktr.ee/lukehrm
Instagram Lukas: eurorack_ruhr | fomites_sound
Soundprobe: lukehrm.bandcamp.com

10.02.2023 – 16.02.2023

Susanne Dargel | Malerei

„Ich mal Smileys auf den Weg. Denn ich mag, was ich seh.
Der Himmel ist immer noch blau. Meine Süßen Future is now.“
– Peter Fox –

Eine Songzeile von vielen die sie während ihrer Arbeit inspiriert. Musik, Poesie und Farbe bringt sie in ihren Werken zusammen und lässt eine ganz individuelle Kunst daraus entstehen. Frei nach dem Motto „Wer suchet, der findet.“ lädt sie dich auf eine Schatzsuche ein, um ihre versteckten Botschaften in manchen Werken zu finden. Susanne Dargel ist ein echtes Ruhrpott-Mädel und hatte schon in jungen Jahren den Pinsel in der Hand. Sie nutzt unterschiedliche Materialien und Werkzeuge und erschafft hierdurch einen Spiegel der Seele. Stimmungen und Emotionen fängt sie mit Farbe, Spachtel, Pinsel und Sprühdosen auf der Leinwand ein. Und wenn Gefühle nicht auf die Leinwand passen, lässt sie diese durch Poesie zum Leben erwecken.

»In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.« – Voltaire –

Weitere Künstler // Termine folgen

Wolfgang Sternkopf // Objekte 

M. Breilmann // Minimal POP-ART

MITMACHEN

Sende  einfach eine eMail mit deinen Ideen und Arbeitsproben an
—>  zwischenraum@pixeljob.com

Jetzt Bewerben

SPONSOREN

Die Initiative ZwischenRaum wird freundlich unterstützt von …

LOCATION

ZwischenRaum

[ehemals EGON´S LADEN]
Hagenstr. 32
45896 Ge-Buer

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Ruhetag

Dienstag bis Donnerstag
16.00 – 20.00 Uhr

Freitag 16.00  – 21.00 Uhr

Samstag  12.00 – 21.00 Uhr
Sonntag 13.00 – 19.00 Uhr

Die Öffnungszeiten können sich ändern.

Leerstand sinnvoll Nutzen und Raum fÜr MENSCHEN schaffen